• Rund um die Uhr E-Mail Beratung
  • Schneller Versand am Tag des Zahlungseingangs
  • Freier Versand ab 80€* - Umweltfreundlich verpackt
  • Vom Weintechnologen ausgewählte Frankenweine
  • Rund um die Uhr E-Mail Beratung
  • Schneller Versand am Tag des Zahlungseingangs
  • Freier Versand ab 80€* - Umweltfreundlich verpackt
  • Vom Weintechnologen ausgewählte Frankenweine

Weinwissen & Fragen und Antworten

Entdecken Sie mit uns die wundervolle Welt des Frankenweins. Im Weinwissen Weinlexikon finden Sie alle Antworten der interessantesten Fragen zu und mit Wein. Sie haben eine Frage die wir nicht beantwortet haben? Senden Sie uns gerne eine E-Mail an info@mal-was-feines.de und wir beantworten Ihre Frage umgehend und nehmen Sie gerne in unsere Fragen & Antworten mit auf.

Die Fragen wurden nach besten wissen und Gewissen von unserem Weinexperten und technologen für Sie beantwortet, wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Genuss und Lernen mit fränkischen Spitzenweinen von regionalen Winzern.

Weinwissen & Fragen und Antworten

Was ist ein schwerer Wein ?

Schwere Weine sind überwiegend Rotweine vereinzelt auch Weißweine, die sich durch einen hohen Alkoholgehalt, vollmundigen Geschmack und intensiven Geruch auszeichnen. Schwere Weine passen hervorragend zu schweren Braten und festlichen Gerichten.

Was ist ein leichter Wein ?

Als leichte Weine werden junge fruchtige meist Weißweine bezeichnet die einen niedrigen Alkoholgehalt aufweisen. Leichte Weine werden besonders im Sommer zu leichten Speißen bevorzugt.

Warum ist Franken eine gute Lage für Wein ?

Wegen seines besonderen Mikroklimas ist Franken ein hervorragendes Anbaugebiet. Außerdem gibt es ein hohes Spektrum an verschiedenen Böden, die dem Wein seinen besonderen Charakter verleihen.

Welcher Wein ist am aufwendigsten /schwierigsten Herzustellen ?

Der Eiswein, hier müssen alle Faktoren perfekt aufeinander abgestimmt sein, dies ist nur in Ausnahmejahrgängen möglich und erfordert ein hohes technisches- und fachliches Know-how. Lesen Sie gerne unseren Blogbeitrag über die Herstellung von Eiswein.

Weinberge-Weinrebe-Weinwissen
Infografik Frankenwein MalwasFeines

Was sind Prädikat Stufen ?

Prädikat Stufen sind die Güteklassen des Weines, diese wird an der ursprünglichen Öchsle Zahl des Mostes gemessen. Folgende Qualitätsstufen werden vergeben:

  • Tafelwein
  • Qualitätswein
  • Qualitätswein Prädikat
  • Kabinett
  • Spätlese
  • Auslese
  • Beerenauslese
  • Eiswein
  • Trockenbeerenauslese

Der Tafelwein ist die Niedrigste Stufe und hat einen niedrigen Zuckergehalt während die Trockenbeerenauslese einen hohen Zuckergehalt aufweist und daher ein richtig süßer Dessertwein ist.

Hat Wein Vitamine?

Ja, Weißwein enthält ca. 150 mg -200 mg Vitamin C auf einen Liter Menge . Rotweine haben durch die Gerbstoffe- und Tanine eine positive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System.

Was ist ein Dekanter und wofür braucht man Ihn ?

Einen Dekanter ist ein großer Glaskrug. Diesen verwendet man um Weine zu Dekantieren (belüften) damit diese Ihren vollen Geruch und Geschmack entwickeln können. Tanine bilden langkettige Molekülketten, die den Wein weich und rund machen. Das kann nur bei genügend Luftzufuhr geschehen.

Was tun bei Weinflecken ?

Salz, Bleiche und Zitrone entfernen am besten Weinflecken.

Wie lange lässt sich eine geöffnete Flasche lagern ?

Zunächst kommt es natürlich auf die Lagerbedingungen und den Rest Inhalt der Flasche an.

  • Bei Weißweinen empfiehlt es sich nach dem Trinken den Wein innerhalb von 2-3 Tagen aufzubrauchen und verschlossen aufrecht stehend im Kühlschrank zu lagern.
  • Bei Rotweinen empfiehlt es sich den Rest Wein innerhalb von 3-5 Tagen zu Trinken und verschlossen aufrecht stehend im Kühlschrank zu lagern.

Wieso trinkt man Wein aus verschiedenen Gläsern ?

Aus verschieden Weingläßern wird getrunken um die verschiedenen Aromen, der verschiedenen Weine, durch die richtige Luftzufuhr zur Geltung zu bringen. Mit der richtigen Glasform und Größe kann sowohl Geruch als auch Geschmack intensiviert werden.

Was ist das Bouquet eines Weines?

Als Bouquet wird der Geschmacks und Geruchseindruck des Weines definiert. Wenn jemand von einem vollem Bouquet spricht ist damit eine große Geruchsvielvalt gemeint.

Weintrauben-Weinlese-Weinwissen
Wie wird Rotling Wein gemacht

Wie wird Rotling Wein gemacht ?

Ein Rotling entsteht, indem rote und weiße Trauben zusammen gekeltert und vergoren werden. Die rosa Farbe ist also eine Folge der Vermischung verschiedenfarbiger Trauben. Noch eine weitere Besonderheit gibt es beim Rotling, die ihn von allen anderen Weinen unterscheidet: Nur ihm darf, wenn der Restzuckergehalt des Weines erhöht werden soll, auch nach Fertigstellung noch roter oder weißer Traubenmost zugesetzt werden.

Was ist Weinstein ?

Weinstein ist ein Nebenprodukt der Weinreifung. Weinstein ist die Auskristallisierung der Säure im Wein.

Hat Weinstein Auswirkung auf die Qualität des Weines ?

Nein, denn der Weinstein ist ein Nebenprodukt der Weinreifung, hier kann lediglich mit einem weiteren Arbeitsschritt der Weinstein entfernt werden, dies hat aber keinen Einfluss Qualität und wird lediglich aus ästhetischen Zwecken entfernt. Weinstein ist die Auskristallisierung der Säure im Wein.

Wie wird Rose Wein gemacht ?

Ein Rosé hingegen wird ausschließlich aus roten Trauben hergestellt, das Verfahren das aus der Weißwein Produktion. Konkret bedeutet es, dass die Trauben entweder gar nicht oder nur einige Stunden zerdrückt in der Maische liegen, nicht mehrere Tage, wie es bei der Herstellung von Roten üblich ist. Die Farbe stammt aus den roten Schalen der Trauben und ist desto intensiver, je länger die Maischzeit dauert. Frankenwein Rosé und Rotling| Wein Flasche online kaufen bei MalwasFeines.

Fragen-zu-Wein-und-Sekt
MalwasFeines Frankenwein Kanzler infografik

Was ist besser Rotwein oder Weißwein ?

Situationsbedingt gibt es 1000 Kombinationsmöglichkeiten zugunsten eines der beiden Weintypen, zum Beispiel ein leckerer Wildbraten und ein reifer Spätburgunder oder frischer Spargel und ein trockener Silvaner. Für Wein Anfänger empfiehlt es sich mit Weißweinen anzufangen, da der Rotwein Komplexer in der Geschmacksgebung ist und sich dem jungen Genießer diese Aromen oft erst nach mehrmaligen verkosten erschließt.

Gibt es eine Reihenfolge in der Weine probiert werden (Weinprobe) ?

Für gewöhnlich beginnt man mit weißen trockenen Weinen und arbeit sich von hell nach dunkel und von trocken nach süß. Sekt und Secco werden normal einzeln verkostet, wird aber auch bei Weinproben als Abschluss oder zur Begrüßung gereicht.

Was verrät das Etikett über den Wein ?

Das Etikett offenbart den Namen des Weines, Hersteller (Winzer), Jahrgang, Lage, Qualitätsstufe, Inhaltsmenge und Alkohol Volumenprozent sowie Angabe des Restzuckergehaltes, wie zum Beispiel trocken (fränkisch trocken), halbtrocken, lieblich, edelsüß. Außerdem können sich Warnhinweise und besondere Merkmale auf dem Etikett befinden.

Was ist ein Weintechnologe ?

Der Weintechnologe arbeitet mit dem Winzer Hand in Hand. Der Winzer erntet die Trauben und übergibt diese dann dem Weintechnologen. Der Technologe verarbeitet die Trauben ( baut sie aus). Von der Pressung der Weintrauben bis zur Überwachung der Gärung, übernimmt der Weintechnologe die volle Verantwortung. Die Klärung und der Termin der Abfüllung gehört ebenso zu seinen Aufgaben. Die Qualität des Weines entsteht in den Weinbergen der Veredelungsprozess wiederum geschieht im Weinkeller.

Wie kann ich den Geschmack neutralisieren bei einer Weinprobe ?

Der Klassiker zum Neutralisieren ist nach wie vor trockenes Brot und Mineralwasser. Es gibt aber unzählige Möglichkeiten den Geschmack zu neutralisieren und sich bei einer Verkostung zu erden wie zum Beispiel mit unserem Gebäck für Weinproben "Knabber".

Was ist besser Korken oder Schraubverschluss ?

Korken aus Holz sind natürlich seit Jahren etabliert aber Kork hat den Nachteil, dass er Geschmack und Geruch an den Wein abgeben kann, während der Schraubverschluss eine sterile Geschmack und Geruchslose und meist auch sicherere Variante zum Kork darstellt. Bei den meisten fränkischen Weingütern werden bereits seit längerem Schraubverschlüsse verwendet.

Für welche Rebsorten ist Franken bekannt ?

Riesling, Silvaner, Bacchus, Müller-Thurgau und Scheurebe sind die wohl bekanntesten und beliebtesten Sorten in Franken, hier gibt es natürlich unzählige weitere Rebsorten von Acolon bis Zweigelt. Sie finden hier unsere komplette Auswahl an Frankenweinen.

Mit welchen Winzern arbeitet MalwasFeines ?

MalwasFeines arbeitet ausschließlich mit Winzern aus Franken, von deren Qualität sich unser Experte und Weintechnologe selbst überzeugt hat. Voraussetzung für eine Zusammenarbeit ist unser hoher Anspruch an Qualität und Zuverlässigkeit.

Was ist am Bocksbeutel so besonders ?

Der fränkische Bocksbeutel steht als Qualitätssymbol für Weine, die in Franken erzeugt, ausgebaut und vermarktet werden. Ein Bocksbeutel impliziert die Wertigkeit, Handwerkskunst und Herkunft des Weines und verbindet ihn mit den besonderen Böden der Region. Weinwissen - FAQ - allgemeine Antworten und Fragen Wein.

Warum bilden sich am Weinglas Fenster ?

Durch den Alkoholgehalt und Glycerin des Weines wird die Oberflächenspannung der Flüssigkeit auf dem Weinglas verändert, dementsprechend verändert sich das Fließverhalten auf der Innenseite des Weinglases.

Warum sind Weinberge Steil ?

Weinberge haben einen Winkel der ermöglicht, dass sie dass volle Potenzial der Sonne aufnehmen. Um die Licht Reflektionen der Sonne besonders auszunutzen, verlaufen Weinberge meist entlang eines Flussbettes. Die Kombination aus Südlage, Flusslauf und der hervorragenden Böden Frankens ermöglicht so besondere Weine.

Was ist ein Drop-Stop ?

Ein Dropstop ist ein Hilfsmittel, um tropfenfrei Wein auszuschenken. Im Video unter diesem Text können Sie sehen wie dieser verwendet wird. Den Dropstop von MalwasFeines erhalten Sie zu jeder Bestellung kostenlos dazu, damit Sie immer tropfenfrei einschenken auch mit Weißem Hemd.

Malwasfeines Weinwissen infografik Weinlagen
Malwasfeines Weinwissen infografik Rebsorten

Was trinken Anfänger und jüngere ?

Anfänger und jüngere bevorzugen leichte frische, fruchtige, liebliche, halb-trockene Weine und/oder Secco - Schaumweine wie z.B. Bacchus, Kerner, Müller-Thurgau, Scheurebe, Rotling und edelsüße Weine.

Wie bereite ich einen Wein vor ?

  • Weißwein wird je nach Wein zwischen 8 - 15 Grad durchgekühlt, frisch serviert, hier ist ein Dekanter für gewöhnlich nicht nötig.
  • Rotweine werden meisten etwas wärmer serviert. Temperaturen zwischen 15 und 18 Grad sind hier normal, für eine perfekte Entwicklung der Aromen sollten diese in einem Dekanter 30-45 Minuten dekantiert werden. Dies ist besonders bei älteren und hochwertigen Rotweinen von Vorteil.

Warum gibt es verschiedene Wein Medaillen ?

Da die Medaillen von unabhängigen Verbänden, Prüfern und Laboren abhängig sind, werden diese je nach bewertenden Institut vergeben. In Franken wird der fränkische Weinbauverband e.V. oder die DLG-Prüfung am höchsten angesehen, dennoch gibt es viele weitere Wein Bewertungs Institute wie z.B die Berliner Trophy oder Gütesiegel bekannter Weinmagazine.

Was gibt es für Böden und wie wirken Sie sich auf den Geschmack des Weines aus ?

  • Keuperboden / Gipsboden - Körperreiche schwere Weine
  • Muschelkalkboden / Kalkboden - Säurebetonte, mineralische Weine
  • Buntsandsteinboden / Sandsteinboden - Rotweine, weiche Elegante, runde, Weine

Warum deutsche Weine ?

Deutsche Weine sind dem deutschen Weingesetz und Weinrecht unterstellt das vergleichbar mit dem deutschen Reinheitsgebots von Bier ist. Diese Kontrollen beugen Missbrauch vor und gewährleisten einen hohen Standard und sichere Qualität.

Gibt es festgelegte Regeln zum Weinausbau ?

Das Weinbaugesetz und das Weinrecht, die bei Verfehlungen Strafen und Berufsverbote vergeben.

Wissenswertes zum Thema